Vespaforum.de... das Vespa Forum GT GTS LX S ET PX

Das Forum für die moderne Vespa! ... Granturismo, GT, GTS, GTV, LX, LXS, LXV, ET, PX und mehr ...
Aktuelle Zeit: Fr 20. Apr 2018, 03:50

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 20 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Meine kleinste PX
BeitragVerfasst: So 18. Mär 2018, 20:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 1. Nov 2009, 19:49
Beiträge: 8528
Vespa: ja
Land: Deutschland
Vor ein paar Tagen war mal wieder eine PX ausgeschrieben, welche in mein Beuteschema passt. :elefant:
Es ist die kleinste PX.
Eine PX80E Lusso aus Ende 1984 in der Farbe rot 624.
Sehr wenig gefahren, weshalb leider so einige Standschäden zu verzeichnen sind.

Bild

Bild
Die Standschäden sind allerdings beträchtlicher, wie ich zunächst dachte.
Kurzerhand habe ich mal eine OP am offenen Herzen durchgeführt und den Motor geöffnet.

Bild

Bild

Bild
Ich nehme an, dass der Benzinhahn über einen längeren Zeitraum geöffnet war, weshalb der Sprit entsprechend im Motor eindickte.
Das war so heftig, dass sich der Kolben und auch Kickstarter keinen Milimeter mehr bewegte.
Mit Aceton lässt sich so ein Schmodder aber durchaus lösen.

Bild

Bild

Bild
Die gereinigten Teile sehen schon wieder ganz ansprechend aus.
Der Tank ist hinüber. Komplett verrostet. Selbst der Tankdeckel ist Innen zerfressen. : :cry:

Weitere Bilder folgen. ;)

Viele Grüße
Wenne

_________________
Was ist eigentlich eine "T5"?
viewtopic.php?f=19&t=9329

Meine 1972-er Fahrschul-Vespa-Sprint
viewtopic.php?f=20&t=19763

Einbau i.e.-Motor in Vespa ET4
viewtopic.php?f=11&t=14574

Ein netter Bausatz im Maßstab 1:1
viewtopic.php?f=19&t=26046


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Meine kleinste PX
BeitragVerfasst: So 18. Mär 2018, 20:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 21. Apr 2010, 22:22
Beiträge: 13513
Wohnort: München
Vespa: LX/GTS/PX/PV
Land: Deutschland
Dacht ich´s mir doch, lieber Wenne, dass Du wieder auf Beutefang warst, als Du die Annonce der Time hier eingestellt hattest ;)

Glückwunsch zum erfolgreichen Fang! Die kleine Rote ist aber auch hübsch! :herz:

Bin gespannt, was Du ihr alles angedeihen lassen wirst!

Liebe Grüße, Michel

_________________
chi VESPA mangia le mele - (chi non VESPA no)

Verband der Prodomo-Fahrer, Zweigstelle München
Bild


Das VESPA-Highlight 2012 - das Portal:
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Meine kleinste PX
BeitragVerfasst: So 18. Mär 2018, 20:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 1. Nov 2009, 19:49
Beiträge: 8528
Vespa: ja
Land: Deutschland
Wichtig ist bei dieser Vespa, dass sie motorseitig komplett original bleibt. Also bescheidene 79 ccm und eine Höchstgeschwindigkeit mit angelegten Ohren von 77 km/h. Mehr braucht es bei der kleinen PX nicht. Aber auch optisch werden es nur sehr kleine Eingriffe werden.
Die meisten 80-er sind getunt und auch verbastelt. Das wird dieser Vespa erspart bleiben. :D

Viele Grüße
Wenne

_________________
Was ist eigentlich eine "T5"?
viewtopic.php?f=19&t=9329

Meine 1972-er Fahrschul-Vespa-Sprint
viewtopic.php?f=20&t=19763

Einbau i.e.-Motor in Vespa ET4
viewtopic.php?f=11&t=14574

Ein netter Bausatz im Maßstab 1:1
viewtopic.php?f=19&t=26046


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Meine kleinste PX
BeitragVerfasst: So 18. Mär 2018, 21:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 16. Mär 2015, 16:03
Beiträge: 318
Wohnort: NRW
Vespa: mehrere
Land: Deutschland
Hallo Wenne,

meinen Glückwunsch zu Deiner kleinsten PX.

Gruß, blackbeauty


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Meine kleinste PX
BeitragVerfasst: So 18. Mär 2018, 23:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 25. Jun 2017, 11:21
Beiträge: 191
Wohnort: Raum Obb.
Vespa: Primavera 3V
Land: Deutschland
Schöne PX, gratuliere !
Wieviel km hat sie aufm Buckel?
Pick up noch der erste?
VG Jochen

_________________
Vespa Primavera 125 3V ie

Ein Leben ohne Sprint Felgen ist möglich, aber sinnlos.

Klemmfaust. Oft kopiert - nie erreicht!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Meine kleinste PX
BeitragVerfasst: Mo 19. Mär 2018, 00:54 
Offline

Registriert: Mi 11. Jul 2012, 21:15
Beiträge: 689
Wohnort: Rheinland
Vespa: GTV 250,Transalp
Land: Schland
Wenne hat geschrieben:
Wichtig ist bei dieser Vespa, dass sie motorseitig komplett original bleibt. Also bescheidene 79 ccm und eine Höchstgeschwindigkeit mit angelegten Ohren von 77 km/h.


Solange alles reversibel ist, also Zylinder tauschen gegen zB einen BGM 125 und nichts gefräst wird sehe ich das nicht kritisch - verbasteln tut man da nix, Welle und Getriebe verkraften das auch spielend. Der 80er-Motor ist leider Brechstangenmässig von 125cm³ herunterkonstruiert worden - zwar nicht so schlimm wie der 50er-Smallframeblock, aber hier passen Schwungmasse und Drehmoment überhaupt nicht zusammen. Die absoluten Fahrleistungen weniger schlimm als die Papierlage befürchten lässt, aber das zähe hochdrehen und das hoppelige Schalten machen da keinen Spass.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Meine kleinste PX
BeitragVerfasst: Mo 19. Mär 2018, 09:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 22. Mär 2014, 10:08
Beiträge: 121
Vespa: Vespa PX
Land: Deutschland
Hast du wirklich gut wieder hingekriegt :)

_________________
Alle News zum Vespa-Blog: viewtopic.php?f=4&t=30727
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Meine kleinste PX
BeitragVerfasst: Mo 19. Mär 2018, 10:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 6. Aug 2015, 15:53
Beiträge: 1110
Wohnort: Doppelgarage
Vespa: GTS 300 i.e.
Land: D
Prima PX und ein schönes Frühlingsprojekt.
Ich wünsche Dir viel Freude beim Restaurieren und bald auch beim Fahren.

_________________
Bella cavalcata.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Meine kleinste PX
BeitragVerfasst: Mo 19. Mär 2018, 18:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 1. Nov 2009, 19:49
Beiträge: 8528
Vespa: ja
Land: Deutschland
Ein Umbau auf 125 oder 136 ccm wäre gewiss kein Problem, aber das werde ich zunächst nicht tun.
Erst einmal die Technik in Ordnung bringen.
Mit dazu gehört auch der Kabelbaum (grünes Kabel von hinten nach vorne), sowie die kompletten Kabel zur Zündgrundplatte.
Bilder hierzu reiche ich nach.
Unglaublich, wie schlecht bzw. porös die Kabel aussehen. :oops:

Viele Grüße
Wenne

_________________
Was ist eigentlich eine "T5"?
viewtopic.php?f=19&t=9329

Meine 1972-er Fahrschul-Vespa-Sprint
viewtopic.php?f=20&t=19763

Einbau i.e.-Motor in Vespa ET4
viewtopic.php?f=11&t=14574

Ein netter Bausatz im Maßstab 1:1
viewtopic.php?f=19&t=26046


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Meine kleinste PX
BeitragVerfasst: Mo 19. Mär 2018, 22:53 
Offline

Registriert: Mo 6. Feb 2012, 11:07
Beiträge: 1068
Vespa: Ohne ABS u. Garantie
Land: Warnwestenland
Die Kabelqualität der 80er Jahre war wirklich nicht überragend - keine Ahnung, ob es da eine Halbwertszeit für die Weichmacher in den damals verwendeten Kabeln gab, aber das Phänomen bröseliger Kabelhüllen ist mir auch bei nahezu jeder Vespa aus den 80ern begegnet. Meist jedoch beschränkt auf das berühmte grüne Kabel bei PXen und die Kabel an der Zündgrundplatte. Da hat wohl die Hitzeeinwirkung ihr Werk getan, der übrige Kabelbaum war in der Regel bestens in Schuss.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Meine kleinste PX
BeitragVerfasst: Di 20. Mär 2018, 07:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 1. Nov 2009, 19:49
Beiträge: 8528
Vespa: ja
Land: Deutschland
Über die Qualität der Kabel bin ich dennoch verwundert. Die Vespa wurde ja nicht gefahren. Dennoch sind die Kabel an der ZGP komplett brüchig und porös und das grüne Kabel zum Zündschloss ist sogar bis zur Kaskade, also vorne, komplett brüchig.
Wird dieses Kabel beim Ausschalten der Zündung durch hohe Widerstände etwa heiß, oder wie lässt sich diese Phänomen erklären?
Die ZGP werde ich auf jeden Fall einem Spezialisten (Friedi) im GSF zusenden, welcher einerseits diese Kabel für die ZGP anfertigt, aber auch gerne die Teile einlötet.
Gewiss könnte ich das selbst tun, aber wofür gibt es denn Spezialisten?! ;)

Viele Grüße
Wenne

_________________
Was ist eigentlich eine "T5"?
viewtopic.php?f=19&t=9329

Meine 1972-er Fahrschul-Vespa-Sprint
viewtopic.php?f=20&t=19763

Einbau i.e.-Motor in Vespa ET4
viewtopic.php?f=11&t=14574

Ein netter Bausatz im Maßstab 1:1
viewtopic.php?f=19&t=26046


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Meine kleinste PX
BeitragVerfasst: Di 20. Mär 2018, 18:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 1. Nov 2009, 19:49
Beiträge: 8528
Vespa: ja
Land: Deutschland
Hier mal ein paar Bilders der Zündgrundplatte bzw. den Kabeln.

Bild

Bild

Bild
Sieht schon recht porös aus. :oops:

Aber auch das Kabel, welches vom Motor zum Zündschloss führt, sieht sehr bescheiden aus.
Bild

Bild
Diese Kabel werde ich auf jeden Fall alle ersetzen. ;)

Viele Grüße
Wenne

_________________
Was ist eigentlich eine "T5"?
viewtopic.php?f=19&t=9329

Meine 1972-er Fahrschul-Vespa-Sprint
viewtopic.php?f=20&t=19763

Einbau i.e.-Motor in Vespa ET4
viewtopic.php?f=11&t=14574

Ein netter Bausatz im Maßstab 1:1
viewtopic.php?f=19&t=26046


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Meine kleinste PX
BeitragVerfasst: Di 20. Mär 2018, 19:03 
Offline

Registriert: Do 22. Okt 2009, 22:16
Beiträge: 4672
Wohnort: Frankfurt/Main
Vespa: T5
Land: Deutschland
Du kannst doch mit nem Lötkolben umgehen....

im GSF gibt's doch vorgefertigte Kabelpeitschen....

für das zerbröselte grüne würde ich nur ein einzelnes neben dem Kabelbaum verlegen

Rita


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Meine kleinste PX
BeitragVerfasst: Di 20. Mär 2018, 20:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 1. Nov 2009, 19:49
Beiträge: 8528
Vespa: ja
Land: Deutschland
Ja, das habe ich ja geschrieben. Diese vorgefertigten Kabelpeitschen werde ich direkt vom "Hersteller" einlöten lassen.
Ich beschränke mich auf meine Fähigkeiten. Die liegen nicht unbedingt beim Löten. ;)
Ich habe in vergangener Zeit bereits das eine oder andere "Gewerk" vom Fachmann machen lassen.
Was das anbetrifft, gibt es im GSF schon ein paar begnadete Spezialisten. Deren Können sollte man sich zunutze machen.

Viele Grüße
Wenne

_________________
Was ist eigentlich eine "T5"?
viewtopic.php?f=19&t=9329

Meine 1972-er Fahrschul-Vespa-Sprint
viewtopic.php?f=20&t=19763

Einbau i.e.-Motor in Vespa ET4
viewtopic.php?f=11&t=14574

Ein netter Bausatz im Maßstab 1:1
viewtopic.php?f=19&t=26046


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Meine kleinste PX
BeitragVerfasst: Di 20. Mär 2018, 20:51 
Offline

Registriert: Do 22. Okt 2009, 22:16
Beiträge: 4672
Wohnort: Frankfurt/Main
Vespa: T5
Land: Deutschland
also platte hinschicken und überholt wiederbekommen...

soll ja auch bissl was verdienen der Kollege.... ;)

ich geb ende der Woche einen Satz Felgen mit neuen Heidenaus zum feinwuchten...

da hats ja jetzt auch nen Serviceangebot...

Rita


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 20 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  

- Vespaforum.de is sponsored by "Ingenieurbüro Kurz" -




Impressum


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de