Vespaforum.de... das Vespa Forum GT GTS LX S ET PX

Das Forum für die moderne Vespa! ... Granturismo, GT, GTS, GTV, LX, LXS, LXV, ET, PX und mehr ...
Aktuelle Zeit: So 25. Jun 2017, 10:42

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Vespa Super 125 iGet Einfahrphase
BeitragVerfasst: So 18. Jun 2017, 21:06 
Offline

Registriert: So 28. Mai 2017, 13:44
Beiträge: 5
Vespa: GTS Super 125 iGet
Land: Deutschland
Kann mir mal jemand sagen, wie lange die Einfahrphase bei der Kiste dauert und ab wieviel Kilometern ich den Gashahn endlich aufdrehen kann?


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So 18. Jun 2017, 21:10 
Online
Benutzeravatar

Registriert: Mi 21. Apr 2010, 22:22
Beiträge: 12692
Wohnort: München
Vespa: LX/GTS/PX/PV
Land: Deutschland
Die üblichen 1000 km.
Viel Lastwechsel, kein Dauervollgas und immer schön warm fahren, dann wird das schon. :genau: :vespa:

Gruß, Michel

_________________
chi VESPA mangia le mele - (chi non VESPA no)

Verband der Prodomo-Fahrer, Zweigstelle München
Bild


Das VESPA-Highlight 2012 - das Portal:
Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So 18. Jun 2017, 21:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 4. Aug 2014, 17:37
Beiträge: 6142
Wohnort: Niederbayern / Rm. Dingolfing
Vespa: GTS/HD FXDB /Triumph
Land: Deutschland
Servus!

Ständige Lastwechsel sind gefragt... keine langanhaltenden konstanten Geschwindigkeiten...Die ersten 500 km verhalten fahren - also kein Vollgas,- der Motor ist mit Einlauföl gefüllt das keine so hohe Viskosität aufweist und die Aufgabe hat abzudichten,- Bestandteile von Schmutz,- Ölen und Fetten und Schwebeteilchen die beim Zusammenbau Verwendung finden "zu binden". Nach den ersten 500 km kannst ruhig mal kurzzeitig und stufenweise auf Höchstgeschwindigkeit beschleunigen,- allerdings kurzzeitig kein Dauervollgas. Für´s Erste würde ich nicht über max. 90 km/h drüber hinaus fahren aus besagten Gründen.

Nach dem 1. KD und frischem Ölwechsel mit Filter kannst den Roller mit Volllast fahren - vorher nur ab und an mal kurz,- damit er nicht zu lahm eingefahren wird, aber nochmal: Die ersten paar hundert Kilometer entscheiden über das spätere Rollerleben und deshalb schön langsam angehen die Sache.

Kleiner Tip was gerne übersehen wird: Unbedingt nochmal den Motorölstand prüfen ob der passt... Das wird allzu gerne übersehen,- und weiter nach jeder zweiten Tankfüllung überprüfen. Lieber zu viel wie zu wenig prüfen denn der Ölhaushalt ist nicht sehr hoch und da kann´s schnell passieren mit zu wenig Öl unterwegs zu sein - Motorschaden ist dann vorprogrammiert - muss nicht sein,- kann aber sein ;)

Gruß!

Florian

_________________
"WER NUR NACH DEM ÄUSSEREN URTEILT VERPASST OFT DIE TOLLSTEN MENSCHEN"


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo 19. Jun 2017, 09:52 
Online
Benutzeravatar

Registriert: So 20. Okt 2013, 21:07
Beiträge: 1616
Wohnort: Sauerland
Vespa: GTS 300, VStrom 1000
Land: DE
Vilstaler hat geschrieben:
Servus!

der Motor ist mit Einlauföl gefüllt das keine so hohe Viskosität aufweist und die Aufgabe hat abzudichten,- Bestandteile von Schmutz,- Ölen und Fetten und Schwebeteilchen die beim Zusammenbau Verwendung finden "zu binden".


Bist du Dir sicher ? Einlauföle werden bei modernen Motoren nicht mehr verwendet.

_________________
LG
Christian

Mein erste Erfahrung -
Fotos und Videos von meiner GTS


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo 19. Jun 2017, 10:03 
Einlauföle gibt's seit Ewigkeiten nicht mehr, ich kenne viele die verzichten komplett auf das einfahren, sei es beim Motorrad, Auto oder sonst was und kein einziger von Ihnen hatte jemals einen Motorschaden :)

Gesendet von meinem FRD-L09 mit Tapatalk


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Mo 19. Jun 2017, 10:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 4. Aug 2014, 17:37
Beiträge: 6142
Wohnort: Niederbayern / Rm. Dingolfing
Vespa: GTS/HD FXDB /Triumph
Land: Deutschland
O.k.,-... wie Du meinst... Aber trotzdem guck Dir das mal an.... Apropos "Einfahröl" gibt´s nicht mehr und wird bei modernen Motoren nicht mehr verwendet.... Nicht vergessen: Das ist bei nachfolgendem Beispiel die neueste Motorengeneration,- und sind denn die Reibwerte bei NEU nicht höher bis sich die beweglichen Teile "eingespielt haben", und dann sind wir spätestens bei dem Punkt angelangt wo Viskosität eine enorme Rolle spielen kann wenn der Ölfilm vielleicht abreißt.. Warum kaufst Du Dir dann Vollsynthetisches? Weil´s besser schmiert und an den beweglichen Teilen besser haften bleibt und der Temperaturbereich breiter ist. Sauberer ist´s auch zudem was Schwebeteilchen anbelangt die bei der Rohölproduktion von Haus aus mit drin sind...
Wie das natürlich jetzt mit Castrol ausschaut statt AGIP bei den Vespen weiß ich natürlich auch nicht,- obwohl Castrol das Einlauföl bei allen neuen Triumph Motoren verwendet, mag aber Vespa ja vielleicht ne Ausnahme sein auf die ich mich ohne es genau zu wissen verlasse oder lieber doch nicht? Besser man geht davon aus das auch eins drin ist - schadet dem Motor auch nicht verhalten das Ding erstmal einzufahren statt volle Pulle aufzudrehen wenn die Frage nicht 100 pro geklärt ist.... Der Werkstatt ist´s Wurst - Du kommst ja wieder WENN was ist, und das die´s so ganz genau wissen da hab ich meine Zweifel.....Die Werkstatt muss sich von uns als Kunden was anhören,- und sei es nur darum nicht zu wissen was Piaggio mal wieder eingespart hat bis wir dann auftauchen und es reklamieren. Mehr als wir wissen die in den Werkstätten auch nicht - Pontedera macht einfach nach gut Dünken ohne lange bla bla zu machen geschweidem seine eigenen Vertragswerkstätten rechtzeitig zu informieren was sich geändert hat und was nicht. Software ist was anderes,- aber das war´s dann auch schon was man zeitnahe Info nennen könnte... da kommen sie nicht aus und dahingehend werden die Werkstätten informiert,- Rückrufaktionen gestartet oder Software aufgespielt. Das ist meiner Meinung nach die einzigste Info die ein Vertragshändler bekommt oder hat der eine oder andere von Euch die ne neue 2017-er Vespa bekamen auch gleich vom Freundlichen erfahren dürfen wie das nun mit dem Castrol Öl so ist oder nicht ist? Einfahröl drin - ja oder nein? Kein Mensch weiß das so ganz genau also lieber Vorsicht wie Nachsicht,- und wie schaut´s aus mit dem Produktionsschlamm aus den verschiedenen Fertigungsprozessen die da auch noch innerhalb der Zeit der Erstbefüllung bis zum ersten Wechsel mit drin sind einschl. evtl. Spänchen und den chemischen Reaktionen mit so ner Einfahrölsuppe?

Ich hoffe mal nicht, das mir jetzt jemand mit dem Rasenmäherbeispiel kommt,- denn auch bei dem gilt es nach den ersten 5 Betriebsstunden nen Ölwechsel zu machen... Und fahren wir mit nem Rasenmäher??? :lol:

https://www.youtube.com/watch?v=_V4fKkuBdE0

Gruß! ;)

Florian

_________________
"WER NUR NACH DEM ÄUSSEREN URTEILT VERPASST OFT DIE TOLLSTEN MENSCHEN"


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo 19. Jun 2017, 12:34 
Meistens sollte man nach den ersten 1000KM das Öl wechseln, weil die Brühe die da drin ist das billigste Zeug ist was man kriegen kann und nach 1000km schon fertig ist. Die Motoren haben ja auch einen Testlauf hinter sich. Jeder erzählt was anderes und keiner weis so richtig darüber Bescheid bis auf ein paar gute Händler. Der einzige Vorteil für mich beim 1000er Ölwechsel ist das der Filter den Dreck aus der Produktion eingesammelt hat.

Gesendet von meinem FRD-L09 mit Tapatalk


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Mo 19. Jun 2017, 12:50 
Offline

Registriert: So 17. Jun 2012, 23:19
Beiträge: 117
Vespa: GTS300, PX150
Land: Deutschland
Servus,

generell halte ich die Einfahrphase auch für wichtig. Ich frage mich nur, was die mit den ganzen Vorführmodellen machen. Sie werden verkauft. Ab dem ersten Meter Vollgas und keinen interessiert es wirklich. Also wenn es so wichtig wäre, dann hätten die Vorführer mind. alle 500 Kilometer auf der Uhr, bevor sie als solche genutzt werden.

Grüße


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo 19. Jun 2017, 13:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 7. Sep 2015, 17:41
Beiträge: 1792
Wohnort: Warburg
Vespa: ET4 M04, LX125i.e. T
Land: GER/NRW
@vtly Jeder erzählt was anderes und keiner weis so richtig darüber Bescheid bis auf ein paar gute Händler.

Eine Wahrheit hier im Forum.
Aber Wahrheit erwartet auch keiner aus meiner Sicht.
Du wählst aus all den Ansichten der User "deine Wahrheit" aus, und erklärtst diese dann für richtig.
Aber so funktioniert das Leben nun mal als halbwissender zu denen ich mich auch zählen muß.

Mein Tip: normal einfahren wie schon beschrieben und gelegendlich Vollgas wenns dich überkommt. Du willst doch wissen was dein Motor leistet. Da geht nichts kaputt, sondern du beschleunigst den Einfahrvorgang. Der Abrieb muß runter und ab ins Öl damit.

_________________
Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste, durch Erfahrung der bitterste.
Konfuzius


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo 19. Jun 2017, 13:20 
Online
Benutzeravatar

Registriert: So 20. Okt 2013, 21:07
Beiträge: 1616
Wohnort: Sauerland
Vespa: GTS 300, VStrom 1000
Land: DE
Wenn es mit der 125er in den ersten 1000 Km auf die Landstraße geht, ist das Thema Einfahren sowieso vorbei. Genauso verhält es sich mit der 50er in der Stadt. Behutsames Einfahren kann man mit einer 300er machen, bei kleineren Motoren stelle ich mir das sehr schwierig vor. Wichtig ist warm fahren, viele Last- und Drehzahlwechsel, Dauervollgas vermeiden und der Motor- und Getriebeölwechsel bei 1000Km. Viel mehr Einfluß hat man leider nicht. Bei mir wurde im Motoröl nichts gefunden, dafür aber Abrieb im Getriebeöl, sodass es jetzt nach 2000km nochmal gewechselt wurde, diesmal war aber alles IO. Wer was Gutes tun möchte, der wechselt jedes Jahr oder alle 5000, statt 10000 km das Öl.

_________________
LG
Christian

Mein erste Erfahrung -
Fotos und Videos von meiner GTS


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo 19. Jun 2017, 16:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 27. Mai 2016, 16:06
Beiträge: 267
Wohnort: Ruhrpott
Vespa: GTS 125 PX 125
Land: Deutschland
Hallo dann habe ich ja was falsch gemacht ,vom ersten Tag an immer wenn sie warm war voll Gas immer wenn es geht.
Auch bei meinen Autos nicht einfahren für was 1 -2 km/h schneller.

_________________
Glück auf aus dem Revier
Andreas


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo 19. Jun 2017, 20:41 
Offline

Registriert: Sa 20. Jun 2009, 13:56
Beiträge: 6
Vespa: GTS300
Land: Schweiz
Für Englischkenner:
MotoMan
http://www.mototuneusa.com/break_in_secrets.htm


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 20. Jun 2017, 18:22 
Offline

Registriert: Do 29. Sep 2016, 08:30
Beiträge: 6
Vespa: GTS 300
Land: Friesland
In meinen Augen ist das Einfahren von Motoren in der heutigen Zeit Quatsch.
Einfahröle gibt es nicht und dass schon seit 30 Jahren nicht mehr.
Wie wird denn ein Laubbläser, Rasenmäher, Stromgenerator oder Flugzeugmotor eingefahren?
Kettensäge hatte ich jetzt vergessen, Rüttelplatte auch.

Und gerade der GTS Motor hat ja noch nicht einmal ein Getriebe!
Riementrieb einfahren sollte sehr behutsam erfolgen, da das Gummi nur in eine Richtung gewalkt wird. :pistole: :pistole:

Bitte jetzt nur meckern aber mich nicht beleidigen!

Ollo


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 21. Jun 2017, 11:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 4. Aug 2014, 17:37
Beiträge: 6142
Wohnort: Niederbayern / Rm. Dingolfing
Vespa: GTS/HD FXDB /Triumph
Land: Deutschland
Ollo hat geschrieben:

Bitte jetzt nur meckern aber mich nicht beleidigen!

Ollo


Spielverderber... :lol: ;)

https://www.youtube.com/watch?v=dEasT08INrs

_________________
"WER NUR NACH DEM ÄUSSEREN URTEILT VERPASST OFT DIE TOLLSTEN MENSCHEN"


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  

- Vespaforum.de is sponsored by "Ingenieurbüro Kurz" -




Impressum


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de